Schön, dass Sie hier sind!

Vielleicht ist allein mit dem Besuch dieser Seite ein erster Schritt zur Verbesserung ihres Wohlbefindens getan – oder dem einer Ihnen nahestehenden Person.
Sich einzugestehen, seine Probleme nicht mehr alleine lösen zu können, erfordert Kraft. Mit Ihrer Entscheidung, Hilfe in Anspruch zu nehmen, haben Sie aber bereits eine bedeutende Hürde überschritten. Ihr Problembewusstsein ist eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung.

Aufgabe des Psychiaters

Meine Aufgabe als Psychiaterin ist es, mit Ihnen gemeinsam herauszufinden, wie Ihre persönlichen Beschwerden einzuordnen, anzugehen und letztendlich zu überwinden sind. Ich würde mich sehr freuen, Sie in meiner Ordination begrüßen zu dürfen, um mit Ihnen in einem offenen Gespräch in entspannter Atmosphäre erarbeiten, was eine für Sie passende Behandlung sein könnte. Da die Behandlungsmöglichkeiten so facettenreich und vielfältig sind wie das Empfinden des Patienten selbst, ist dieser vertrauensvolle, offene Austausch die Basis für die angestrebten Veränderungen.

Behandlung

Die Kombination aus Gesprächstherapie und personalisierter medikamentöser Behandlung und technisierter Methoden (wie Bio-Feedback, Neuro-Feedback etc.) ist die bestmögliche Ausgangsposition, um zurück zu einem selbstbestimmten, authentischen Leben zu finden.

Menschen, die zu mir kommen, sagen mir

Meine Stimmung ändert sich oft und ich kann es nicht erklären

Es hat sich was in mir verändert

Ich habe das Gefühl, „leere Batterien“ zu haben, als ob ich ausgebrannt wäre

Ich fühle mich niedergeschlagen, müde und kann das Leben mühsam bewältigen

Ich denke, dass ich im „burn out“ gestrandet bin

Ich habe die Kontrolle über mein Leben verloren

Ich habe den Fokus im Leben verloren

Ich habe Konzentrationsprobleme, und bin vergesslich, obwohl ich noch jung bin, fürchte ich dement zu sein

Ich habe das Gefühl, von der Vergangenheit überflutet zu sein

Ich kann mich von der Vergangenheit nicht lösen

Ich habe das Gefühl, in der Vergangenheit gefangen zu sein

Ich muss viel darüber nachdenken, was mit mir passiert ist

Ich habe das Gefühl, dass sich mein Wesen verändert hat

Ich habe das Gefühl, meine Emotionen nicht mehr kontrollieren zu können

Ich denke oft daran, es kommt bald der Weltuntergang, es kann nicht mehr so weiter gehen

Ich fühle mich leer, gefühls-, und emotionslos

Ich weiß, dass ich meine Kinder liebe, kann es aber nicht spüren

Ich habe Angst, auf die Straße zu gehen

Ich habe Angst, mich unter Menschen aufzuhalten

Ich vermeide Situationen, Menschen, Menschenansammlungen

Ich habe Angst um meine Familie in so einem großen Maß, dass ich mich gelähmt fühle

Ich fühle mich unsicher

Ich fühle mich nichts wert

Ich bin ein Versager, es wäre besser in der Früh nicht mehr aufzuwachen

Ich schwitze viel

Ich schlafe schlecht

Ich habe an Gewicht viel abgenommen, aber in meinem Körper ist alles in Ordnung

Ich kann in der Früh kaum aufstehen

Ich will in der Früh nicht aufstehen, es erscheint mir alles sinnlos

Alles ist anders, als es sein sollte

Alles ist schlimmer geworden

Alles ist hoffnungslos

Alles ist so irreal, ich fühle mich entfremdet

Die Welt hat sich verändert

Die Welt ist bedrohlich (geworden)

Die Welt und die Zukunft erscheinen unberechenbar

Die Zukunft ist düster und hoffnungslos